27. Dezember 2015

Reisegutschein im Bilderrahmen Ribba

Ich hoffe, Ihr hattet schöne Weihnachtsfeiertage und genießt den heutigen Sonntag noch ein bißchen! 

Nachdem Weihnachten nun vorbei ist, kann ich euch ja endlich den von mir verschenkten Ribba Rahmen mit einem  Gutschein für eine Reise zeigen:




Das Ziel der Reise ist nicht festgelegt, das darf sich der Beschenkte aussuchen - daher der Wegweiser mit verschiedenen Orten. Im Reagenzglas ist der Gutschein versteckt, das kann man später herausnehmen und nach der Reise ein schönes Foto in den Rahmen stecken.

Teilnehmen möchte ich damit gern beim Hobbyhof zum Thema Lieblingswerk, bei der Bastelmühle und beim Kreativeinkauf.

Wenn ihr Fragen dazu habt, welche Stempel, Stanzen und Papiere ich benutzt habe, hinterlasst mir gern einen Kommentar!

Und nun genießt noch ein bisschen die freie Zeit, wenn ihr könnt - ich hab Glück und zwischen den Jahren Urlaub! 

Herzliche Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016, 
eure Kath 



24. Dezember 2015

Frohe Feiertage!

Ihr Lieben, 

Am heiligen Abend sende ich euch herzliche Grüße mit einer klassisch gehaltenen rot grün goldenen Karte (mit der ich fix noch bei Irishteddys und bei Cards und More mitmachen möchte) & wünsche frohe und geruhsame Feiertage! 


Viele liebe Grüße, 
Feiert schön & lasst euch reich beschenken!
Kath



19. Dezember 2015

Last Minute Weihnachtskarte mit Georgeous Grunge

Seit kurzem bin ich ja nun stolze Besitzerin des Stempelsets Gorgeous Grunge und möchte euch heute eine Last Minute Weihnachtskarte damit zeigen:




Ich habe die großen Kleckse zuerst quer über die Karte gestempelt und Silber embosst. Danach hab ich die Sterne aus "mein Lichtblick" ebenfalls embosst und zum Schluss noch kleine Kleckse in Silber dazu  gestempelt. In meiner Streuteile - Kiste hab ich außerdem noch gestanzte Kreise und einen Stern gefunden, sowie das kleine Tag. Dazu fand ich "sparkle" aus einem Set von Stampin up ganz passend, also fix auf gestempelt, mittels Ösenzange und silberfarbener Öse an die Karte getackert und fertig. 
Zum Schluss habe ich noch 2 Glöckchen angebracht, den Hintergrund silbern gemattet und das ganze mit Dinensionals auf einen weißen Kartenrohling geklebt. 
Das geht alles recht fix - perfekt für kurzfristig benötigte Weihnachtskarten in letzter Minute!
Und weil es gerad so gut passt möchte ich gern bei der Stempelküche teilnehmen: 


und beim Adventskalender von Irishteddys


Liebe Grüße,
eure Kath

13. Dezember 2015

Frühe Werke

Ich hab eben mal in meinen Fotoalbum geblättert und "frühe Werke" von mir gefunden. Ich find's lustig und will sie euch nicht vorenthalten: 


Bei dieser Karte hatte ich mir in den Kopf gesetzt, Fadengrafik auszuprobieren. Im Grunde ist es eine coole Technik .... sollte ich vielleicht nochmal probieren - mit Faden statt Draht :-D :-D :-D



Die zweite Karte habe ich in ähnlicher Form irgendwo gesehen. Nachmachen wird bei mir ja immer ganz anders als die Vorlage. Hat jedoch dennoch ihren Zweck erfüllt. 

Wo ich gerade dabei bin möchte ich mir meinen Karten auch an Challenges teilnehmen:



&

creativefriday

Wie geht's euch denn so mit euren "frühen Werken"?

Viele liebe Grüße,
eure Kath

7. Dezember 2015

Inchie - Karte zu Weihnachten

Ihr Lieben,

Heute möchte ich euch eine Weihnachtskarte mit Inchies zeigen. Inchies sind kleine Quadrate in den Maßen 1" x 1". 

Ich habe mich hier an der Farbe Blau orientiert und mit verschiedenen Techniken und Materialien experimentiert: 


Die blau gepunkteten und blau - weiß gesteiften Quader sind z.B. aus Moosgummi, die anderen sind alle aus Papier, wobei das mittlere mit Nagellacken marmoriert ist. Dazu gibt man Wasser in eine Schüssel, kleckst Nagellacke vorsichtig auf die Oberfläche und zieht mit einem Stäbchen Muster hinein. Wenn das Muster einem gefällt, legt man das Papier auf die Oberfläche. Man muss bei dieser Technik zügig arbeiten, sonst funktioniert es nicht. 

Die Inchies habe ich außerdem noch mit verschiedenen Embellisments und Schmucksteinen  verziert. Zum Schluß den Gruß und die Engel aufgeklebt und fertig ist die etwas andere Weihnachtskarte. 

Teilnehmen möchte ich damit gern an der Challenge Sterne vom Steckenpferdchen und Irishteddys, an der Challenge Weihnachtszeit von Stempelgarten, sowie bei der Alles geht Challenge von den Basteltanten.

Viele Grüße, 
Eure Kath 

27. November 2015

Karte basteln: Gute Besserung für einen Mann

Ich brauchte mal wieder eine Genesungskarte, in diesem Fall für einen Mann, der operiert werden musste.

Da mir irgendwie so gar nichts einfallen wollte und die Muse mich absolut nicht küsste, hab ich im Internet nach Ideen und Inspiration gesucht und schließlich einen älteren Sketch von Match the Sketch gefunden, der mir gut gefiel. 

Und das ist daraus geworden:


Bei den Papieren handelte es sich um einzelne Reststücke von großen Bögen. Das Designpapier ist schon älter und stammt wahrscheinlich von Feinkost Albrecht, die Kleeblattstanze auch aus einem Stanzerset von irgendeinem Discounter. Der Stempel "Gute Besserung" ist von Stampin up! (Kleine Wünsche Stamp Set) und mit einem Kreisframelits ausgeschnitten. Dahinter liegt ein Stanzteil von Tim Holtz (Scribbles & Splat Thinlits), dass ich aus dem gleichen DSP ausgestanzt habe.

Ich bin gespannt, wie euch die Karte gefällt und würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

Liebe Grüße, eure Kath 

22. November 2015

Anleitung: Kerzen selbst verzieren zum Advent



Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr das auch - man läuft durch die Geschäfte, sieht irgendwelche Sachen und plötzlich leuchtet eine kreative Glühbirne über eurem Kopf?

Mir geht es manchmal so. Heuer in Anbetracht des nahenden 1. Advents. Ich mache mein Adentsgesteck in der Vorweihnachtszeit immer selbst und bevorzuge silberne Deko für #Weihnachten. Auf der Suche nach passenden Kerzen kam mir dann die Idee, diese einfach selbst zu gestalten, zumal schöne Kerzen ja auch recht teuer sind. Also habe ich schlichte weiße Rustikkerzen aus dem Discouter mitgenommen, und diese zu silber- weißen Glitzerkerzen gepimpt.

Das Ergebnis seht ihr hier

Die verzierten Kerzen

und


Das fertige Adventsgesteck



Und hier folgt die Anleitung: 

Ihr braucht: 
- Kerzen
- Malerkrepp
- Glitzerpuder
- Wachskleber oder Kerzenpen
- Geodreieck und Bleistift
- Spatel

Als erstes braucht ihr natürlich 4 Kerzen, meine sieht so aus:


Damit alle vier Kerzen in gleicher Höhe verziert werden können, habe ich sie mit einem Geodreieck an der gewünschten Stelle (2,5 cm) markiert: 



Mit dem Bleistift habe ich dann eine kleine Line eingedrückt, diese dient später als Hilfslinie zum anlegen des Malerkrepps.


Im nächsten Schritt wird das Malerkrepp angebracht. Ich hab es auf die Markierung gelegt und dann nach Augenmaß um die Kerze gelegt. Wenn die beiden Enden nachher auf gleicher Höhe liegen, sollte es einigermaßen gerade sein. 

So nicht: 


So sollte das Aussehen: 



Als nächstes nehmt ihr Kerzenmalfarbe oder Wachskleber (ich denke anderer Kleber ginge auch, müsste man probieren - nur besser dann nicht abbrennen) und streicht die untere Fläche damit ein. 



Ich habe Silber glitzernde Kerzenfarbe verwendet, damit nachher der Glitzer schön dicht ist und mit einem Spachtel verteilt. Danach wird Glitzerpuder in die feuchte Farbe gestreut. 



Ich drücke das Pulver danach noch mit den Fingern etwas an, um die Haltbarkeit zu verbessern. Dann noch das Kreppband vorsichtig  abziehen, trocknen lassen und .... 



Fertig! 
Mit den fertigen Kerzen müsst ihr vorsichtig umgehen, da der Glitzer ja nicht versiegelt ist. Ich stelle sie, wie ihr oben seht, daher in Gläser um sie {und die Wohnung ;-)} zu schützen. 

Mit den Kerzen möchte ich gern bei Irishteddys teilnehmen.

Vielleicht konnte ich euch ja zum nachmachen inspirieren, dann wäre es schön, wenn ihr meine Anleitung verlinkt! 

Eine schöne Adventszeit wünscht euch

Kath

15. November 2015

Weihnachtskarte mit Christbaumkugelstempel

Wieder vom letzten Jahr, im gleichen Stil wie die erste, die ich euch gezeigt habe. Hier sieht man schön, wieviel Einfluss die Farbgebung auf die Karte hat.


Der Stempel ist dieses Mal mit rotglitzerndem Pulver embosst, dazu ein Feinkonturensticker und ein breites Band. 

Aktuell läuft passend zu meiner Karte auch eine Challenge zum Thema Glitzer an der ich gern teilnehmen möchte: 

und das Thema Weihnachtskugel bei

Irishteddys

Viele Grüße, 

Kath

7. November 2015

Und wieder eine Explosionsbox zur Hochzeit

Ich habe wieder eine Explosionsbox zur Hochzeit gemacht! Ich finde diese Boxen ja einfach toll und hab einen riesigen Spaß daran sie zu fertigen. Außer wenn ich vor dem leeren (ähm... hüstel ... chaotischen trifft es besser...) Basteltisch sitze und keine Idee habe. 

Das war bei dieser Box kein großes Problem, da ich die Grundlage schnell ausgesucht hatte: Designpapier in 12" x 12" von Feinkost Albrecht mit Herzen und Kreisen. Außen ist es beglittert, dass kommt auf den Bildern leider nicht so rüber. Ich kann mir aber vorstellen, dass der ein oder andere von euch das Papier auch Zuhause hat. Der Deckel stammt auch aus so einem Block - ich wollte die Box in neutralen Farben halten, also habe ich grüne Pünktchen ausgewählt. Und hier seht ihr die Box von außen:


Da ich das DSP allein sehr schön finde, habe ich auf der Box keine zusätzlichen Verzierungen angebracht. Auf dem Deckel habe ich das Herzthinlit von Tim Holtz Scribbles & Splat angebracht - ausgestanzt ist es aus einem Rest des DSP und auch damit hinter klebt (also dann mit der Rückseite). Noch ein hübsches Band und ein Streuteil mit Ringen aufgebracht und fertig war die Außenseite.

Das Innenleben sieht dann so aus:



An zwei Seiten habe ich das DSP zu kleinen Taschen geklebt, links ist ein kleines Tag für Wünsche eingeschoben, welches ich mit der Stanze gewellter Anhänger gemacht habe. An der oberen Seite habe ich einen Umschlag für das Geldgeschenk angebracht, den habe ich mit dem EPB gewerkelt, da er ja auch genau passen sollte. Noch mit einem Prägefolder durch die Biggi und zum Verschließen einen Herz-Aufkleber (das weiße Stück darunter ist übrigens die Trägerfolie des Aufklebers - die kommt dann natürlich noch ab). An der unteren Seite habe ich die Initialen des Brautpaars aufgebracht, um eine noch persönlichere Note einzubringen. Die Stanzteile stammen auch aus einem Set vom Discounter, ebenso die kleinen Stickerverzierungen. 

In der Mitte steht ein Tortenstück, es handelt sich dabei um meine neue Stanze von Lifestyle Crafts, die ich ganz wagemutig in den USA bestellt habe - mein erstes Mal... Hat, wie ihr seht, ganz gut geklappt und ich freu mich wie bolle. Verziert habe ich das Tortenstück dann noch mit verschiedenen Washitapes in Karomuster und mit Punkten, dabei habe ich auch den Deckel festgeklebt - das Stück ist also nur Deko! ;-)

Hier nochmal eine etwas andere Innenansicht bei Tageslicht und in etwas anderem Winkel: 




Teilnehmen möchte ich mit dieser Box an der Challenge Nr. 45 von Bawion zum Thema Karos 
und an der everybody-art-challenge Nr. 343 /Stern, Kreis oder Herz)

Viele Grüße, 
Kath

25. Oktober 2015

Jetzt zeige ich auch mal ne Weihnachtskarte!

Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch auch mal eine Weihnachtskarte zeigen. Ist ja nicht so, dass ich nicht fleißig schon am Basteln wäre - aber da die neuen auch verschenkt werden sollen, kann ich die diesjährigen ja noch gar nicht zeigen! Also zeige ich euch eben die vom letzten Jahr, damit ihr was zum gucken habt.

Für den Anfang hier eine meiner liebsten Karten aus dem letzten Jahr:


Die war im Grunde schnell gemacht, hellblaue Grundkarte, die k...k...k....kalt ruft, ein Stempel mit Weihnachtskugeln vom Kaffeeröster in Silber am oberen Rand aufgedrückt, mit einem Stanzer weißes Glitterppapier zu kleinen Schneeflocken gestanzt und dazwischen platziert. Dazu eine kleine weiße Gabelschleife und Feinkonturensticker "Merry Christmas" ... fertig!

Teilnehmen möchte ich an folgenden Challenges:

Stamps & Fun = Creativity: Blau Weiß

und bei Irishteddys

Viele Grüße vom Basteltisch, voll mit weiterer geheimer Weihnachtsbastelei ;-)

Eure Kath

21. Oktober 2015

Juhuuu... Gewonnen! Karte zum Mutterschutz

Ach ich freu mich so - ich habe bei der Septemberchallenge der Bastelmühle mit meinem gepimpten Notizblock gewonnen! Hurra, ich darf also wieder Bastelsachen shoppen... Herzlichen Dank, liebe Bastelmühle!!!

Heute möchte ich euch mal etwas zeigen, was ich schon vor längerer Zeit für eine Kollegin gebastelt habe, die in den Mutterschutz gegangen ist. Anlass dafür ist eine Nachfrage in meiner liebsten Bastelgruppe bei Facebook - zumal ich mich sehr gut daran erinnere, eben vor genau diesem Problem gestanden zu haben, was man denn auf so eine Karte schreibt, wenn das Baby ja noch gar nicht da ist und die Kollegin sich aber für längere Zeit in Mutterschutz und Elternzeit verabschiedet. Hier meine Lösung:


Da das ganze schon etwas länger her ist, kann ich zum Herstellungsprozess gar nicht mehr viel sagen. Ich rekapituliere mal: die Bärchen und die Kleeblätter sind Handstanzer, die ich glaube ich mal in einem Set vom Kaffeeröster erstanden habe, die Schriftstempel sind von Viva, ich habe die Buchstaben eigens für den Spruch "Baby im Anflug" einzeln abgestempelt - außer das Wort Baby gibt es die in dem Set so nicht. Das war eine heidenarbeit und ist mehrfach völlig schief gegangen, zumal die Buchstaben recht filigran sind und ich sie natrürlich auch gerade gesetzt haben wollte. Und zu guter letzt: der Storch mit dem Bündel ist selbst gemalt. Aber da ich gar nicht malen kann, habe ich einfach Google angeworfen und nach solchen Motiven gesucht, ausgedruckt und abgewandelt abgepaust... ;-) Man muss sich nur zu helfen wissen!

Ich hoffe die Karte gefällt euch so gut wie mir - ich war seinerzeit Stolz wie Bolle auf den Einfall mit dem Storch und dem Spruch! :D

Und weil es gerade passt möchte ich gern an der Baby Challenge von meinem neu entdeckten und gleich in der Liste aufgenommenen Blog "Cards und more" teilnehmen! 

Viele Grüße, 
eure Kath 

18. Oktober 2015

Trifold - Karte zur Hochzeit

Meine Lieben,

Im Moment rennt die Zeit nur so davon und ich komm nicht recht dazu, euch neues zu zeigen... 

Geplant hatte ich denn auch eigentlich euch was anderes zu zeigen, aber die Suche nach den Bildern würde zu lange dauern. Also zeige ich euch nun endlich mal meine Trifoldkarte, die ich im Sommer mit den embossten Sektgläsern gemacht habe - passt zwar nicht ganz zur Jahreszeit, andererseits ist es ja auch schön, bei dem tristen Wetter etwas anderes zu sehen als Grau!


Auf dem Bild oben seht ihr die geschlossene Karte, die Stempel sind aus einem Set von Viva, das orangene Transparentpapier hab ich beim 1 €- Laden ergattert und das mit den gelben Rosen stammt aus einem Set - ich meine es kam seinerzeit von Feinkost Albrecht, ebenso wie die Sticker und Steinchen. 

Und hier seht ihr die geöffnete Karte: 



Innen ist sie auch wieder mit einigen Feinkonturenstickern verziert und mit meiner neuen wunderbaren & Stanze!

Dazu passend möchte ich auch gern wieder an einer Challenge teilnehmen:


Sowie bei der 


Ich hoffe, euch gefällt mein Werk! Ich sage Tschüss bis bald,

Eure Kath

4. Oktober 2015

Spinner - Karte mit Eule: Ohne Gesundheit ist alles nichts... GuteBesserung!

... das darf ich gerade auch mal wieder feststellen, da mich eine fiese Erkältung seit Tagen ans Bett gefesselt hat und ich nichtmal in der Lage war zu basteln! :-(

Dazu passend möchte ich euch heute eine Genesungskarte zeigen, die ich schon vor einiger Zeit gebastelt und verschenkt habe: 


Es handelt sich um eine #Spinnercard - die Krankenschwester-Eule kullert hin und her, wenn man die Karte bewegt. Die Eule ist mit der Eulenstanze von Stampin Up! gemacht, die ich sehr liebe. Man kann damit die verschiedensten Tiere und andere Dinge herstellen - einfach mal mit dem Begriff "Punch Art Eulenstanze" googlen

Und wünsche allen kranken eine Gute Besserung und ich hoffe, die Karte gefällt euch so gut wie mir!

27. September 2015

Gepimpter Notizblock

Heute habe ich einen aufgehübschten Notizblock für euch - ideal zum bebasteln wie ich finde, weil Notizblöcke haben ja auch einen hohen Nutzwert!


Als Grundlage für die Ummantelung habe ich blaue Wellpappe genommen, entsprechend der Größe des Blocks zurechtgeschnitten, gefalzt und dann schön dekoriert. Dabei bin ich in der blauen Farbfamilie geblieben und habe Designpapier, verschiedene Washi-Tapes, eine Grußkarte mit Spruch und einen selbstgewischten Bokeh-Hintergrund verwendet. 


Außerdem habe ich noch Buchstabenstanzteile verwendet, die allerdings eigentlich grün waren. Die habe ich kurzerhand mit Nagellack und Streuglitzer in blaue Glitzer-Lettern verwandelt. War ein Versuch, der erstaunlich gut funktioniert hat. 



Zum Schluss habe ich mich auf den Innenseiten mit Stempeln ausgetobt um sie etwas aufzulockern. 



Teilnehmen möchte ich gern an der Challenge Texte von der Bastelmühle 


und bei den Basteltanten: 



20. September 2015

Herbstliche Männer-Envelope Card

So ihr lieben, heute möchte ich euch mal eine Männerkarte zeigen! Ich bin gespannt, ob ihr sie als "männertauglich" erachtet - ich bin mir da nämlich gar nicht so sicher...



Es handelt sich bei der Karte um eine Envelopecard (nach einer Anleitung von Stempeleinmaleins) aus einem Designpapier in herbstlichen Männerfarben. Dazu meine Lieblingseulenstanze + Krawatte und fertig ist die Männerkarte. Oder? 



6. September 2015

Alte Schachtel in neuem Glanz

Der neue Look sollte Shabby aussehen - also handelt es sich um alte Schachteln in alten Look um genau zu sein ;-)!

Da wir Anfang des Jahres umgezogen sind, brauchte es noch etwas Zeit bis jedes Gedöns seinen Platz gefunden hat. Und genau für so eine Rummelstelle auf dem Highboard brauchte ich eine Schachtel. Die vorhandenen waren alle Weihnachtlich und/oder unpassend, also hab ich mich rangemacht und eine der weihnachtlichen Boxen verschönert: 




Da die Schachtel eine glatte glänzende Oberfläche hatte, habe ich sie erstmal mit Sandpapier etwas angeraut, damit die Farbe auch haften kann. Den Deckel dann passend zu unserem Bodenbelag mit Acrylfarbe in dunklem Braun bemalt und das Unterteil in Sandfarben. Nach dem Trocknen habe ich die Schachtel mit dem tollen Hintergrundstempel Hardwood mit der dunkelbraunen Acrylfarbe bestempelt und schließlich einfach mit einem Küchentuch noch die Grundfarbe, das dunkle Braun und Weiß auf dem Unterteil gewischt, damit es einen Shabby Look bekommt: 



Die Acrylfarbe habe ich mit einem Schwamm auf den Stempel getupft, danach sollte man den Stempel allerdings zügig abwaschen, damit sich die Farbe nicht festsetzt. 
Bei dem Deckel bin ich genauso verfahren, nur das ich die Holzmaserung erst zum Schluss und mit weißem Stazon gestempelt habe: 

Ich bin gespannt, wie euch die Box gefällt, hinterlasst mir gern einen Kommentar!

Und weil es sich gerade trifft, möchte ich damit auch noch gern an einer Challenge teilnehmen:

 Bawion: Thema Recycling

16. August 2015

Butterfly, my Butterfly

Ich wollte schon seit langem unbedingt die Bokeh - Technik ausprobieren und eine Center Fold Card, auch Center Step Card genannt, basteln. Bei dieser Karte habe ich nun beides kombiniert:



Anleitungen für die Center Fold Card und die Bokeh - Technik findet ihr z.B. bei Stempeleinmaleins, danach habe ich auch gewerkelt.

Teilnehmen möchte ich an der aktuellen Farbchallenge von BastelTraum und bei der Bastelmühle zum Thema Perlen

8. August 2015

Urlaub, Sommer, Strand & Meer

Bei der Karte, die ich euch heute zeigen möchte hab ich mal etwas ausprobiert: Serviettentechnik auf Karten!


Das ganze funktioniert nun so, dass man die oberste, bedruckte Lage der Serviette auf Papier bügelt mittels einfacher Frischhaltefolie. Den Bügeltisch deckt man mit Backpapier ab, platziert Papier darauf und legt dann die Frischhaltefolie und darüber die Serviette darauf. Oben drüber wieder Backpapier zum Schutz des Bügeleisens. Bei der Temperatureinstellung probiere ich immer aus, bis es klappt, die Serviette also auf dem Papier haftet.

Woher die Serviette mit dem Strandkorb kommt weiß ich nicht mehr, weil ich der Serviettentechnik eigentlich lange schon abgeschworen habe. Gleiches gilt für Herz und Happy... 

Gestempelt habe ich mit Efco Stempel, der kleine Wecker stammt aus einem Set von Action. Unten habe ich noch goldene Feinkonturensticker arrangiert, den gestempelten Teil mit einer Wellenovalstanze (Nellie Snellen) ausgeschnitten und mit 3D Pads aufgeklebt. 

An folgenden Challenges möchte ich gern teilnehmen: 






2. August 2015

Einfache Karte zum Geburtstag

Aufgrund einer Erkältung zeige ich diese Woche etwas schnelles und einfaches - eine Geburtstagskarte mit Washitape und embosstem Schriftzug.

Die Grundkarte mit den beglitterten Muffins und Punkten stammt aus einem Kartenset von Feinkost Albrecht. Die ist ja so schon sehr schön, also habe ich nur fix gepunktetes Washitape in Fähnchenform zurecht geschnitten, mit einem Embossingkissen den Schriftzug (SU! Rasselbande) gestempelt und das ganze mit schwarzem Pulver embosst. Darunter dann noch Stanzbuchstaben in Hellgrün, die ich unten ebenfalls noch mit Washitape beklebt habe




Ich bin gespannt, wie sie euch gefällt!

An Challenges teilnehmen möchte ich hiermit auch mal wieder, und zwar an 

 Kreativgefluester Challenge 46: Bingo (Text, Hellgrün, Punkte)



 
Herzliche Grüße,
eure Kath

25. Juli 2015

"Wir sind Umgezogen" - Karte zum Umzug als Kullerkarte

Wie versprochen wollte ich euch noch weitere Umzugskarten zeigen, das hole ich jetzt nach!

Schon lange wollte ich eine sogenannte Spinnercard - also eine Kullerkarte - machen und als mich neulich das SAB Set "Mein Lichtblick" von SU! vom Flohmarkt erreichte, hatte ich auch das passende Objekt zum Kugeln zur Hand, nämlich ein Haus! 

Aus irgendeinem Set von Discounter hatte ich noch grüne Buchstaben liegen, die ich für die Karte verwenden wollte, also war klar, dass ich einen Hintergrund brauchte, der zu grün passt. Ich hab mich schließlich für Holzoptik entschieden, weil ich finde, dass dadurch das Thema nochmals aufgegriffen wird. 

Also schwuppdiwupp: Designpapier grün gemattet, mit Lineal und Cutter eine Laufspur ausgeschnitten, gestempeltes Haus mit Gelatos coloriert, ausgeschnitten und auf ein 2 Cent Stück geklebt. Dieses mit einem runden 3D Pad beklebt, in die Laufspur gelegt und auf der Rückseite mit einem zweiten 2 Cent Stück verbunden. Zum Schluss hab ich die Buchstaben geklebt und die weiße Grundkarte bestempelt (SU! Perfekter Tag), da muss man gucken, dass es ins Fenster passt. Dann den Aufleger mit 3D Klebeband auf die Grundkarte - fertig! 

Und hier seht ihr mein Werk: 


Das Haus kann man dann hin und her kullern lassen: 



Hinterlasst mir gern einen Kommentar,wie euch die Karte gefällt! Ich freue mich!

20. Juli 2015

Spontane Karte mit Minion

Nach der aktuellen Challenge Vorgabe von SEME: Kraft, Gelb, Türkis

Ich muss gestehen, die Farbkombinationen ist mir erstmal schwer gefallen - bis mir einfiel, dass ich endlich mal einen Minion machen könnte. Das hatte ich mir nämlich schon lange vorgenommen! 

Also habe ich mich rangemacht und mir erstmal ein passende quadratische Grundkarte aus Kraftpapier zurechtgeschnitten (15x15cm). Dann habe ich überlegt, welche Anleitung von Stempeleinmaleins ich dieses mal ausprobieren möchte und hab mich für die Webtechnik entschieden, da ich farblich passende Quillingstreifen da hatte. Außerdem war mir das Ergebnis anhand der Bilder auf SEME nicht ganz klar - da bin ich neugierig und probiere sowas gern aus. 

Gesagt getan! Jedoch gefiel mir das Webmuster aus gelb und türkis allein nicht, es sollte ja auch noch ein Minion mit auf die Karte, der wäre sonst untergegangen. Also habe ich Streifen in hellblau kariert dazu genommen. Nach dem Weben war ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden, sodass ich schließlich das gewebte Muster noch mit einem Rahmen aus karierten Streifen und Kraft drumherum gebaut habe. 

Der Minion, den ich mit der Eulenstanze von SU! gestanzt habe, verschwand dennoch auf dem Hintergrund. Also habe ich schließlich ein Tag aus Kraft mit Twine in das gewebte Papier eingefädelt und den Minion einfach darauf befestigt. Noch ein Stempel (SU!) dazu und so sieht das Ganze dann aus: 



Und Last but not least möchte ich gern an der SEME Challenge teilnehmen: 

 
Beste Grüße,
Kath






12. Juli 2015

Trauerkarte nach Match the Sketch

Aus aktuellem Anlass brauche ich leider wieder eine Trauerkarte, also habe ich mich an den Basteltisch gesetzt und meiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Offenbar war die morgens im Bett liegen geblieben, ich hab nämlich nichts zustande bekommen. Auf der Suche nach Inspiration im weltweiten Netz bin ich auf den aktuellen Sketch von Match the Sketch gestoßen und fand die Vorlage ziemlich gut für eine Trauerkarte. Hier also meine Abwandlung des Sketches für den Trauerfall: 



Die Grundkarte ist eine einfache Karteikarte im Format A5, die in der Mitte gefalzt wird. Als Hintergrund habe ich ein Blatt aus einem Designpapier von Aldi verwendet. Dazu habe ich mir ein Fähnchen aus schwarzem Tonpapier ausgeschnitten und mit weißer Stempelfarbe ein Kreuz von VIVA Decor aufgestempelt. Dann habe ich das Fähnchen auf das Hintergrundpapier geklebt. 

Bevor der Hintergrund nun auf die Karte geklebt werden kann, habe ich einen Streifen Transparentpapier, welches ich mittels eines Embossingfolders mit Blättern geprägt habe, an der Rückseite des Hintergrundes befestigt. Leider erkennt man die Prägung auf dem Foto nicht besonders gut. Über das Papier kommt noch ein schwarzes Band und dann kann man den Hintergrund auf die Karte kleben. 

Zum Schluss habe ich einen Kreis und einen passenden Wellenkreis mit der Big Shot ausgeschnitten, mit einem Gruß von Nelli Snellen bestempelt, dazu ein Blattmotiv aus dem Viva Decor Stempelset und mit 3D-Pads auf dem Transparentpapier befestigt. In die rechte Ecke noch 3 Halbperlen und fertig. 

Für mich gehören Halbperlen und ein schmales schwarzes Band zu einer Trauerkarte irgendwie dazu - ich finde das macht sie irgendwie besonders und dem Anlass angemessener, um sie letzte Ehre zu erweisen sozusagen. 

Da ich nach dem aktuellen Sketch von Match the Sketch gearbeitet habe, möchte ich mit meinem Werk nun auch an der Challenge teilnehmen:


Sowie an der Challenge von der Bastelmühle (Alles geht):


Hinterlasst mir gern einen Kommentar!



5. Juli 2015

Blaue Phase (2. Umzugskarte)

Angesichts der Hitze möchte ich euch heute gern eine, in kühlen Blautönen gehaltene, Karte zur Mitteilung der neuen Adresse nach dem Umzug zeigen:

Zusammengestellt habe ich sie aus fertig gekauften Quillingstreifen, die ich auf eine weiße, quadratische Grundkarte geklebt habe. Dazu Pailletten, Knöpfe & Sticker, ein Tag mit dem Schriftzug New Home, (ebenfalls aus Stickern) mit einem Schleifenband befestigt - fertig. 

Manchmal muss und soll es eben schnell gehen! Hinterlasst mir gerne euren Kommentar! 

27. Juni 2015

Geldgeschenk zur Hochzeit

Meine Freundin hat mich gebeten ein Geschenk, in dem man Geld unterbringen kann, für ein Hochzeit zu werkeln. Dabei sollte es auch ein bißchen was her machen, nicht einfach "nur" eine schöne Karte.

Also habe ich das hier gemacht: 


Zwei Sektgläser im Brautpaar-Look und dazu eine Tri-Fold-Karte (auf die ich in einem anderen Post eingehen werde).

Im Grunde sind die Gläser ganz einfach gemacht: zunächst reinigen, dann den Rand mit Malerkrepp abkleben, beim Männer-Glas noch ein Dreieck für das "Hemd" abkleben und schließlich mit Stanz on in weiß und schwarz betupfen. Ich hab dazu einfach die Stempelkissen in die Hand genommen und die Gläser wild betupft. 

Bei dem Glas für den Mann wird später das freie Dreiecke mit weißem Stanz on ausgefüllt. Dazu muss es näturlich nochmal abgeklebt werden, sodass der dann noch durchsichtige Teil freiliegt und das schwarze "Jackett" abgedeckt ist.

Bei dem Brautglas habe ich zum Schluss oben mit einem Herzstempel ein Dekolleté gezaubert, einfach das Glas über den Stempel rollen. Dabei darauf achten, dass das Herz paralell zum Abschluss der weißen Linie verläuft. 

Bei beiden Gläsern habe ich dann noch Glitzersteinchen aufgeklebt mit der Heißklebepistole, um Schmuck, Fliege und Knöpfe zu symbolisieren. Dieser Schritt verleiht den Gläsern den letzten Schliff. Und so sieht das ganze dann komplett fertig aus, mit dem Geld (natürlich zu dem Anlass zu Herzen gefaltet!), dem Schampus et cetera:



Und hier mal eine etwas andere Version, die ich bereits im April verschenkt habe. An dem Efeu wurden schließlich noch Geldscheine in Herzfaltung angebracht und das ganze zum Schluss in Folie eingeschlagen



Wie gefällt euch die Idee?

Teilnehmen möchte ich damit auch an einer Challenge: 




17. Juni 2015

Die Eulen sind umgezogen! - Karte zum Umzug

In der nächsten Zeit möchte ich euch diverse Karten zum Umzug zeigen, da wir vor kurzem umgezogen sind und Familie, Freunde und Bekannte über die neue Telefonnummer und Adresse informiert werden sollen. Das mache ich jeweils mittels eines Tags, sodass die Adresse vom Empfänger ohne großen Aufwand ins Telefonbüchlein, den Schrank, das Portemonnaie oder sonstwohin gesteckt werden kann.

Da ich eigentlich nie zweimal die gleiche Karte mache (sonst wär's ja langweilig) werde ich nun immer mal solche Werke präsentieren:


Inspiration für diese Karte habe ich Dr. Google zu verdanken. Da ich noch sehnsüchtig auf meine Kreisstanzen für die Big Shot warten musste, hab ich den Kreis sogar eigenhändig aus der Grundkarte schneiden müssen (*stolzbin*)! Eigentlich bin ich ja Schneide-Legastheniker...

Die Grundkarte wurde mit Woodgrain von SU! bestempelt, die Eulen habe ich mit der Eulenstanze der gleichen Firma gemacht. Ich liebe diese Stanze sehr, weil man damit wirklich viele Dinge zaubern kann und die Eulen an sich einfach zu niedlich sind! 

Dazu ein Hintergrund aus einem Origamipapierset vom Aldi, daraus auch einen Zweig (Marianne Design) gestanzt und zusammen mit Bling Bling auf die Karte geklebt. Eigentlich ist das Teil eines Mistelzweigs, durch die Glitzersteinen fällt das aber nicht weiter auf. 

Den Schriftzug habe ich aus meinem Stempelalphabet von Joy Crafts zusammengestellt und auf ein Tag gestempelt, sowie ebenfalls mit Bling auf die Karte gemacht.

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und sagt mir, wie ihr die Karte findet! 

Und Last but not least:

Teilnehmen möchte ich an folgenden Challenges:





14. Juni 2015

Sommerlicher Blumenreigen

Heute zeige ich euch eine Karte nach einer Anleitung von Stempeleinmaleins:




Ganz pfiffig diese Kartenform, macht sehr viel her, wie ich finde. 

Da ich Unmengen an Wellpappe besitze und oft damit nicht recht was anfangen kann, hab ich das für diese Karte einfach mal benutzt. Das gibt einen schönen Effekt beim oberen Rand, insbesondere auch mit den ausgestanzten Blumen (was mein Stanzer nur bedingt gut fand... - er hat's aber knapp überlebt!) 

Dazu ein Rest Designpapier von Rico auf den "Blumentopf", dass ich im TK maxx ganz zufällig erstanden habe. Überhaupt spannend, dort gibt es regelmäßig Bastelkram! Lohnt sich immer mal vorbei zu schauen, auch wegen anderer Sachen, hab da schon einige Schnapper gemacht - dazu vielleicht ein anderes Mal mehr!

Für die Blumen habe ich die Stanzen von Marianne Design verwendet, glücklich und günstig ergattert beim Tedi. An den Rändern noch etwas mit einfacher Stempelfarbe eingefärbt, die Blätter etwas hochgewölbt und mit den Stanzteilen aus Wellpappe und kleinen Knöpfen beklebt. 

Wichtig ist, einen Teil der Blumen auf das Tag, dass dann in den Topf geschoben werden kann, zu kleben. Ich habe das Tag mit der Stanze gewellter Anhänger von Stampin up gewerkelt und zum leichteren und unfallfreien herausziehen noch mit einem Stoffband versehen.

Bestempelt ist es mit Stampin up Schmetterlingsgruß im Hintergrund und einem Geburstagsgruß von Nellie Snellen. Auf dem Topf noch etwas Deko mit Zwirn, Blümchen und Brad und fertig ist ein sommerlicher blumiger Geburtstagsgruß!

Teilnehmen möchte ich damit an folgenden Challenges: