27. Juni 2015

Geldgeschenk zur Hochzeit

Meine Freundin hat mich gebeten ein Geschenk, in dem man Geld unterbringen kann, für ein Hochzeit zu werkeln. Dabei sollte es auch ein bißchen was her machen, nicht einfach "nur" eine schöne Karte.

Also habe ich das hier gemacht: 


Zwei Sektgläser im Brautpaar-Look und dazu eine Tri-Fold-Karte (auf die ich in einem anderen Post eingehen werde).

Im Grunde sind die Gläser ganz einfach gemacht: zunächst reinigen, dann den Rand mit Malerkrepp abkleben, beim Männer-Glas noch ein Dreieck für das "Hemd" abkleben und schließlich mit Stanz on in weiß und schwarz betupfen. Ich hab dazu einfach die Stempelkissen in die Hand genommen und die Gläser wild betupft. 

Bei dem Glas für den Mann wird später das freie Dreiecke mit weißem Stanz on ausgefüllt. Dazu muss es näturlich nochmal abgeklebt werden, sodass der dann noch durchsichtige Teil freiliegt und das schwarze "Jackett" abgedeckt ist.

Bei dem Brautglas habe ich zum Schluss oben mit einem Herzstempel ein Dekolleté gezaubert, einfach das Glas über den Stempel rollen. Dabei darauf achten, dass das Herz paralell zum Abschluss der weißen Linie verläuft. 

Bei beiden Gläsern habe ich dann noch Glitzersteinchen aufgeklebt mit der Heißklebepistole, um Schmuck, Fliege und Knöpfe zu symbolisieren. Dieser Schritt verleiht den Gläsern den letzten Schliff. Und so sieht das ganze dann komplett fertig aus, mit dem Geld (natürlich zu dem Anlass zu Herzen gefaltet!), dem Schampus et cetera:



Und hier mal eine etwas andere Version, die ich bereits im April verschenkt habe. An dem Efeu wurden schließlich noch Geldscheine in Herzfaltung angebracht und das ganze zum Schluss in Folie eingeschlagen



Wie gefällt euch die Idee?

Teilnehmen möchte ich damit auch an einer Challenge: 




17. Juni 2015

Die Eulen sind umgezogen! - Karte zum Umzug

In der nächsten Zeit möchte ich euch diverse Karten zum Umzug zeigen, da wir vor kurzem umgezogen sind und Familie, Freunde und Bekannte über die neue Telefonnummer und Adresse informiert werden sollen. Das mache ich jeweils mittels eines Tags, sodass die Adresse vom Empfänger ohne großen Aufwand ins Telefonbüchlein, den Schrank, das Portemonnaie oder sonstwohin gesteckt werden kann.

Da ich eigentlich nie zweimal die gleiche Karte mache (sonst wär's ja langweilig) werde ich nun immer mal solche Werke präsentieren:


Inspiration für diese Karte habe ich Dr. Google zu verdanken. Da ich noch sehnsüchtig auf meine Kreisstanzen für die Big Shot warten musste, hab ich den Kreis sogar eigenhändig aus der Grundkarte schneiden müssen (*stolzbin*)! Eigentlich bin ich ja Schneide-Legastheniker...

Die Grundkarte wurde mit Woodgrain von SU! bestempelt, die Eulen habe ich mit der Eulenstanze der gleichen Firma gemacht. Ich liebe diese Stanze sehr, weil man damit wirklich viele Dinge zaubern kann und die Eulen an sich einfach zu niedlich sind! 

Dazu ein Hintergrund aus einem Origamipapierset vom Aldi, daraus auch einen Zweig (Marianne Design) gestanzt und zusammen mit Bling Bling auf die Karte geklebt. Eigentlich ist das Teil eines Mistelzweigs, durch die Glitzersteinen fällt das aber nicht weiter auf. 

Den Schriftzug habe ich aus meinem Stempelalphabet von Joy Crafts zusammengestellt und auf ein Tag gestempelt, sowie ebenfalls mit Bling auf die Karte gemacht.

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und sagt mir, wie ihr die Karte findet! 

Und Last but not least:

Teilnehmen möchte ich an folgenden Challenges:





14. Juni 2015

Sommerlicher Blumenreigen

Heute zeige ich euch eine Karte nach einer Anleitung von Stempeleinmaleins:




Ganz pfiffig diese Kartenform, macht sehr viel her, wie ich finde. 

Da ich Unmengen an Wellpappe besitze und oft damit nicht recht was anfangen kann, hab ich das für diese Karte einfach mal benutzt. Das gibt einen schönen Effekt beim oberen Rand, insbesondere auch mit den ausgestanzten Blumen (was mein Stanzer nur bedingt gut fand... - er hat's aber knapp überlebt!) 

Dazu ein Rest Designpapier von Rico auf den "Blumentopf", dass ich im TK maxx ganz zufällig erstanden habe. Überhaupt spannend, dort gibt es regelmäßig Bastelkram! Lohnt sich immer mal vorbei zu schauen, auch wegen anderer Sachen, hab da schon einige Schnapper gemacht - dazu vielleicht ein anderes Mal mehr!

Für die Blumen habe ich die Stanzen von Marianne Design verwendet, glücklich und günstig ergattert beim Tedi. An den Rändern noch etwas mit einfacher Stempelfarbe eingefärbt, die Blätter etwas hochgewölbt und mit den Stanzteilen aus Wellpappe und kleinen Knöpfen beklebt. 

Wichtig ist, einen Teil der Blumen auf das Tag, dass dann in den Topf geschoben werden kann, zu kleben. Ich habe das Tag mit der Stanze gewellter Anhänger von Stampin up gewerkelt und zum leichteren und unfallfreien herausziehen noch mit einem Stoffband versehen.

Bestempelt ist es mit Stampin up Schmetterlingsgruß im Hintergrund und einem Geburstagsgruß von Nellie Snellen. Auf dem Topf noch etwas Deko mit Zwirn, Blümchen und Brad und fertig ist ein sommerlicher blumiger Geburtstagsgruß!

Teilnehmen möchte ich damit an folgenden Challenges: 











7. Juni 2015

Erster Versuch Mixed Media

Lange hatte ich schon vor, mal irgendwas mit der Mixed Media Technik zu machen, hab mich allerdings immer wieder nicht getraut. Ihr kennt das sicher: ein weißes Blatt Papier kann sehr unmotivierend sein!

Heute hab ich mich aber einfach mal ran gewagt, unter der Prämisse des Übens, Übens, Übens. Und das ist dabei heraus gekommen: 


Tatsächlich finde ich das Ergebnis für's erste Mal ganz gut gelungen. Ich habe aus dem ganzen DIN A 3 Blatt den Teil ausgeschnitten, der mir am besten gefiel und einfach weiß gemattet auf eine Karte geklebt. 

Mein Fazit für den Einstieg in Mixed Media ist jedenfalls, dass es am meisten auf die Harmonie der Farben und in diesem Fall der Stempel ankommt. Ich habe auf dem großen Blatt auch noch andere Stempel verwendet, aber das passte irgendwie gar nicht...

Stempelnotive sind aus der Platte Wild Meadow (IndigoBlu),French Journey (ScrapBerry's) und der Rauten Hintergrund ist von Finnabair. Dazu einfache Acrylfarben auf weißen Papier und gerissenes Seidenpapier, das mit Serviettenkleber geklebt wurde. 

Ich hoffe euch gefällt die Karte so gut wie mir!