25. Juli 2015

"Wir sind Umgezogen" - Karte zum Umzug als Kullerkarte

Wie versprochen wollte ich euch noch weitere Umzugskarten zeigen, das hole ich jetzt nach!

Schon lange wollte ich eine sogenannte Spinnercard - also eine Kullerkarte - machen und als mich neulich das SAB Set "Mein Lichtblick" von SU! vom Flohmarkt erreichte, hatte ich auch das passende Objekt zum Kugeln zur Hand, nämlich ein Haus! 

Aus irgendeinem Set von Discounter hatte ich noch grüne Buchstaben liegen, die ich für die Karte verwenden wollte, also war klar, dass ich einen Hintergrund brauchte, der zu grün passt. Ich hab mich schließlich für Holzoptik entschieden, weil ich finde, dass dadurch das Thema nochmals aufgegriffen wird. 

Also schwuppdiwupp: Designpapier grün gemattet, mit Lineal und Cutter eine Laufspur ausgeschnitten, gestempeltes Haus mit Gelatos coloriert, ausgeschnitten und auf ein 2 Cent Stück geklebt. Dieses mit einem runden 3D Pad beklebt, in die Laufspur gelegt und auf der Rückseite mit einem zweiten 2 Cent Stück verbunden. Zum Schluss hab ich die Buchstaben geklebt und die weiße Grundkarte bestempelt (SU! Perfekter Tag), da muss man gucken, dass es ins Fenster passt. Dann den Aufleger mit 3D Klebeband auf die Grundkarte - fertig! 

Und hier seht ihr mein Werk: 


Das Haus kann man dann hin und her kullern lassen: 



Hinterlasst mir gern einen Kommentar,wie euch die Karte gefällt! Ich freue mich!

20. Juli 2015

Spontane Karte mit Minion

Nach der aktuellen Challenge Vorgabe von SEME: Kraft, Gelb, Türkis

Ich muss gestehen, die Farbkombinationen ist mir erstmal schwer gefallen - bis mir einfiel, dass ich endlich mal einen Minion machen könnte. Das hatte ich mir nämlich schon lange vorgenommen! 

Also habe ich mich rangemacht und mir erstmal ein passende quadratische Grundkarte aus Kraftpapier zurechtgeschnitten (15x15cm). Dann habe ich überlegt, welche Anleitung von Stempeleinmaleins ich dieses mal ausprobieren möchte und hab mich für die Webtechnik entschieden, da ich farblich passende Quillingstreifen da hatte. Außerdem war mir das Ergebnis anhand der Bilder auf SEME nicht ganz klar - da bin ich neugierig und probiere sowas gern aus. 

Gesagt getan! Jedoch gefiel mir das Webmuster aus gelb und türkis allein nicht, es sollte ja auch noch ein Minion mit auf die Karte, der wäre sonst untergegangen. Also habe ich Streifen in hellblau kariert dazu genommen. Nach dem Weben war ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden, sodass ich schließlich das gewebte Muster noch mit einem Rahmen aus karierten Streifen und Kraft drumherum gebaut habe. 

Der Minion, den ich mit der Eulenstanze von SU! gestanzt habe, verschwand dennoch auf dem Hintergrund. Also habe ich schließlich ein Tag aus Kraft mit Twine in das gewebte Papier eingefädelt und den Minion einfach darauf befestigt. Noch ein Stempel (SU!) dazu und so sieht das Ganze dann aus: 



Und Last but not least möchte ich gern an der SEME Challenge teilnehmen: 

 
Beste Grüße,
Kath






12. Juli 2015

Trauerkarte nach Match the Sketch

Aus aktuellem Anlass brauche ich leider wieder eine Trauerkarte, also habe ich mich an den Basteltisch gesetzt und meiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Offenbar war die morgens im Bett liegen geblieben, ich hab nämlich nichts zustande bekommen. Auf der Suche nach Inspiration im weltweiten Netz bin ich auf den aktuellen Sketch von Match the Sketch gestoßen und fand die Vorlage ziemlich gut für eine Trauerkarte. Hier also meine Abwandlung des Sketches für den Trauerfall: 



Die Grundkarte ist eine einfache Karteikarte im Format A5, die in der Mitte gefalzt wird. Als Hintergrund habe ich ein Blatt aus einem Designpapier von Aldi verwendet. Dazu habe ich mir ein Fähnchen aus schwarzem Tonpapier ausgeschnitten und mit weißer Stempelfarbe ein Kreuz von VIVA Decor aufgestempelt. Dann habe ich das Fähnchen auf das Hintergrundpapier geklebt. 

Bevor der Hintergrund nun auf die Karte geklebt werden kann, habe ich einen Streifen Transparentpapier, welches ich mittels eines Embossingfolders mit Blättern geprägt habe, an der Rückseite des Hintergrundes befestigt. Leider erkennt man die Prägung auf dem Foto nicht besonders gut. Über das Papier kommt noch ein schwarzes Band und dann kann man den Hintergrund auf die Karte kleben. 

Zum Schluss habe ich einen Kreis und einen passenden Wellenkreis mit der Big Shot ausgeschnitten, mit einem Gruß von Nelli Snellen bestempelt, dazu ein Blattmotiv aus dem Viva Decor Stempelset und mit 3D-Pads auf dem Transparentpapier befestigt. In die rechte Ecke noch 3 Halbperlen und fertig. 

Für mich gehören Halbperlen und ein schmales schwarzes Band zu einer Trauerkarte irgendwie dazu - ich finde das macht sie irgendwie besonders und dem Anlass angemessener, um sie letzte Ehre zu erweisen sozusagen. 

Da ich nach dem aktuellen Sketch von Match the Sketch gearbeitet habe, möchte ich mit meinem Werk nun auch an der Challenge teilnehmen:


Sowie an der Challenge von der Bastelmühle (Alles geht):


Hinterlasst mir gern einen Kommentar!



5. Juli 2015

Blaue Phase (2. Umzugskarte)

Angesichts der Hitze möchte ich euch heute gern eine, in kühlen Blautönen gehaltene, Karte zur Mitteilung der neuen Adresse nach dem Umzug zeigen:

Zusammengestellt habe ich sie aus fertig gekauften Quillingstreifen, die ich auf eine weiße, quadratische Grundkarte geklebt habe. Dazu Pailletten, Knöpfe & Sticker, ein Tag mit dem Schriftzug New Home, (ebenfalls aus Stickern) mit einem Schleifenband befestigt - fertig. 

Manchmal muss und soll es eben schnell gehen! Hinterlasst mir gerne euren Kommentar!