27. November 2015

Karte basteln: Gute Besserung für einen Mann

Ich brauchte mal wieder eine Genesungskarte, in diesem Fall für einen Mann, der operiert werden musste.

Da mir irgendwie so gar nichts einfallen wollte und die Muse mich absolut nicht küsste, hab ich im Internet nach Ideen und Inspiration gesucht und schließlich einen älteren Sketch von Match the Sketch gefunden, der mir gut gefiel. 

Und das ist daraus geworden:


Bei den Papieren handelte es sich um einzelne Reststücke von großen Bögen. Das Designpapier ist schon älter und stammt wahrscheinlich von Feinkost Albrecht, die Kleeblattstanze auch aus einem Stanzerset von irgendeinem Discounter. Der Stempel "Gute Besserung" ist von Stampin up! (Kleine Wünsche Stamp Set) und mit einem Kreisframelits ausgeschnitten. Dahinter liegt ein Stanzteil von Tim Holtz (Scribbles & Splat Thinlits), dass ich aus dem gleichen DSP ausgestanzt habe.

Ich bin gespannt, wie euch die Karte gefällt und würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

Liebe Grüße, eure Kath 

22. November 2015

Anleitung: Kerzen selbst verzieren zum Advent



Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr das auch - man läuft durch die Geschäfte, sieht irgendwelche Sachen und plötzlich leuchtet eine kreative Glühbirne über eurem Kopf?

Mir geht es manchmal so. Heuer in Anbetracht des nahenden 1. Advents. Ich mache mein Adentsgesteck in der Vorweihnachtszeit immer selbst und bevorzuge silberne Deko für #Weihnachten. Auf der Suche nach passenden Kerzen kam mir dann die Idee, diese einfach selbst zu gestalten, zumal schöne Kerzen ja auch recht teuer sind. Also habe ich schlichte weiße Rustikkerzen aus dem Discouter mitgenommen, und diese zu silber- weißen Glitzerkerzen gepimpt.

Das Ergebnis seht ihr hier

Die verzierten Kerzen

und


Das fertige Adventsgesteck



Und hier folgt die Anleitung: 

Ihr braucht: 
- Kerzen
- Malerkrepp
- Glitzerpuder
- Wachskleber oder Kerzenpen
- Geodreieck und Bleistift
- Spatel

Als erstes braucht ihr natürlich 4 Kerzen, meine sieht so aus:


Damit alle vier Kerzen in gleicher Höhe verziert werden können, habe ich sie mit einem Geodreieck an der gewünschten Stelle (2,5 cm) markiert: 



Mit dem Bleistift habe ich dann eine kleine Line eingedrückt, diese dient später als Hilfslinie zum anlegen des Malerkrepps.


Im nächsten Schritt wird das Malerkrepp angebracht. Ich hab es auf die Markierung gelegt und dann nach Augenmaß um die Kerze gelegt. Wenn die beiden Enden nachher auf gleicher Höhe liegen, sollte es einigermaßen gerade sein. 

So nicht: 


So sollte das Aussehen: 



Als nächstes nehmt ihr Kerzenmalfarbe oder Wachskleber (ich denke anderer Kleber ginge auch, müsste man probieren - nur besser dann nicht abbrennen) und streicht die untere Fläche damit ein. 



Ich habe Silber glitzernde Kerzenfarbe verwendet, damit nachher der Glitzer schön dicht ist und mit einem Spachtel verteilt. Danach wird Glitzerpuder in die feuchte Farbe gestreut. 



Ich drücke das Pulver danach noch mit den Fingern etwas an, um die Haltbarkeit zu verbessern. Dann noch das Kreppband vorsichtig  abziehen, trocknen lassen und .... 



Fertig! 
Mit den fertigen Kerzen müsst ihr vorsichtig umgehen, da der Glitzer ja nicht versiegelt ist. Ich stelle sie, wie ihr oben seht, daher in Gläser um sie {und die Wohnung ;-)} zu schützen. 

Mit den Kerzen möchte ich gern bei Irishteddys teilnehmen.

Vielleicht konnte ich euch ja zum nachmachen inspirieren, dann wäre es schön, wenn ihr meine Anleitung verlinkt! 

Eine schöne Adventszeit wünscht euch

Kath

15. November 2015

Weihnachtskarte mit Christbaumkugelstempel

Wieder vom letzten Jahr, im gleichen Stil wie die erste, die ich euch gezeigt habe. Hier sieht man schön, wieviel Einfluss die Farbgebung auf die Karte hat.


Der Stempel ist dieses Mal mit rotglitzerndem Pulver embosst, dazu ein Feinkonturensticker und ein breites Band. 

Aktuell läuft passend zu meiner Karte auch eine Challenge zum Thema Glitzer an der ich gern teilnehmen möchte: 

und das Thema Weihnachtskugel bei

Irishteddys

Viele Grüße, 

Kath

7. November 2015

Und wieder eine Explosionsbox zur Hochzeit

Ich habe wieder eine Explosionsbox zur Hochzeit gemacht! Ich finde diese Boxen ja einfach toll und hab einen riesigen Spaß daran sie zu fertigen. Außer wenn ich vor dem leeren (ähm... hüstel ... chaotischen trifft es besser...) Basteltisch sitze und keine Idee habe. 

Das war bei dieser Box kein großes Problem, da ich die Grundlage schnell ausgesucht hatte: Designpapier in 12" x 12" von Feinkost Albrecht mit Herzen und Kreisen. Außen ist es beglittert, dass kommt auf den Bildern leider nicht so rüber. Ich kann mir aber vorstellen, dass der ein oder andere von euch das Papier auch Zuhause hat. Der Deckel stammt auch aus so einem Block - ich wollte die Box in neutralen Farben halten, also habe ich grüne Pünktchen ausgewählt. Und hier seht ihr die Box von außen:


Da ich das DSP allein sehr schön finde, habe ich auf der Box keine zusätzlichen Verzierungen angebracht. Auf dem Deckel habe ich das Herzthinlit von Tim Holtz Scribbles & Splat angebracht - ausgestanzt ist es aus einem Rest des DSP und auch damit hinter klebt (also dann mit der Rückseite). Noch ein hübsches Band und ein Streuteil mit Ringen aufgebracht und fertig war die Außenseite.

Das Innenleben sieht dann so aus:



An zwei Seiten habe ich das DSP zu kleinen Taschen geklebt, links ist ein kleines Tag für Wünsche eingeschoben, welches ich mit der Stanze gewellter Anhänger gemacht habe. An der oberen Seite habe ich einen Umschlag für das Geldgeschenk angebracht, den habe ich mit dem EPB gewerkelt, da er ja auch genau passen sollte. Noch mit einem Prägefolder durch die Biggi und zum Verschließen einen Herz-Aufkleber (das weiße Stück darunter ist übrigens die Trägerfolie des Aufklebers - die kommt dann natürlich noch ab). An der unteren Seite habe ich die Initialen des Brautpaars aufgebracht, um eine noch persönlichere Note einzubringen. Die Stanzteile stammen auch aus einem Set vom Discounter, ebenso die kleinen Stickerverzierungen. 

In der Mitte steht ein Tortenstück, es handelt sich dabei um meine neue Stanze von Lifestyle Crafts, die ich ganz wagemutig in den USA bestellt habe - mein erstes Mal... Hat, wie ihr seht, ganz gut geklappt und ich freu mich wie bolle. Verziert habe ich das Tortenstück dann noch mit verschiedenen Washitapes in Karomuster und mit Punkten, dabei habe ich auch den Deckel festgeklebt - das Stück ist also nur Deko! ;-)

Hier nochmal eine etwas andere Innenansicht bei Tageslicht und in etwas anderem Winkel: 




Teilnehmen möchte ich mit dieser Box an der Challenge Nr. 45 von Bawion zum Thema Karos 
und an der everybody-art-challenge Nr. 343 /Stern, Kreis oder Herz)

Viele Grüße, 
Kath