26. April 2016

Hoppla! Blog-Geburtstag

Liebe Leute - die Zeit rennt!

Ich hab gerade festgestellt, dass heute mein 1-jähriger Blog-Geburtstag ist, unglaublich! Dazu vielleicht einmal ein kleiner Rückblick:

Angefangen habe ich mit dem Bloggen eigentlich, weil ich meine ganzen Bastel- und DIY Projekte für mich festhalten wollte. Irgendwann fiel mir nämlich auf, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich alles schönes gestaltet habe - das musste sich ändern. Also habe ich mir ein Online-Notizbuch zugelegt, dass mir gute Dienste leistet, aber tatsächlich meinen gesammelten Werken nach kurzer Zeit nicht mehr gerecht wurde. Dann habe ich gesehen, dass die bunte Welt des Internets auch ganze viele Challenges für Bastler bietet, an denen man am Besten mit einem Blog teilnehmen kann.

Nach kurzer Recherche war für mich also klar, dass ich ein persönliches Bastel-Tagebuch in Blogform haben muss. Bis heute habe ich es nicht bereut, meine Werke auf diese Art zu sammeln, zu dokumentieren und euch zu zeigen.


Bis bald,
eure Kath



24. April 2016

Best Day Ever

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch eine Karte zum Best Day Ever - dem Geburtstag zeigen. Oder welches ist euer bester Tag?



Stempel: SU
Stanzen: Sizzix & Lifestyle Crafts
Papier: Fundus

17. April 2016

Umzugskarte, die letzte

Ich hatte euch ja vor einiger Zeit bereits meine Karten zum Umzug gezeigt - diese hier hatte ich ganz vergessen... Ist ja nun auch schon länger her mit dem Umzug.

Bei dieser Karte habe ich mich einfach mal mit meinen Stempeln kreativ ausgetobt, dazu ein paar Sticker und fertig ist die Mitteilung der neuen Adresse:


Ich hoffe, euch gefällt mein Werk! Die Stempel stammen aus meinem Fundus und sind primär von Joy! und Finnabair.

10. April 2016

Happy belated Birthday - oder wie man charmant den Fauxpas ausgleicht

Ich hab den Geburtstag meiner Freundin verpennt!!!

Das ärgert mich, ich hatte mir nämlich schon eine Geburtstagskarte für sie ausgedacht. Daraus wurde dann nix, als ich es gemerkt hab, war es deutlich zu spät... Was soll´s - da lass ich mich nicht Lumpen und schicke eben eine Karte mit verspäteten Grüßen, zumal es tolle Spruchstempel dafür gibt.


Die Anleitung für die Grundkarte hatte ich euch ja letzte Woche schon gezeigt, ich bin derzeit ganz vernarrt in diese Form. Das verwendete Papier ist DSP vom Feinkost Albrecht, die Grundkarte ist aus Kraftpapier vom Aktionsholländer, ebenso die glitzernden Swirls. Die Karte lässt sich nach oben aufklappen und offenbart dann in einem kleinen Täschchen ihr "Innenleben": Die Herde in Partystimmung!


Die Stempel sind tatsächlich dieses Mal ausnahmslos vom Stempeltupper. Ich kann nicht anders, ich finde die Herde einfach zum Schreien - besonders das Lama - dieser Blick!!! :-)
Koloriert habe ich mit Aquarellfarben, das zählt zu meinen ersten (ernsthaften) Anmalversuchen - ist verbesserungswürdig denke ich. (Mal als kleiner Exkurs: ich konnte ganz glücklich im TK Designeroutlet ein Set mit Promarkern ergattern - mal gucken, wie das wird). Ich hoffe, meine Freundin verzeiht mir den Fauxpas und euch gefällt meine Karte!

Bis bald,
Kath

3. April 2016

Anleitung für Karten in Pocket Fold Art

Ihr Lieben,

ich mach derzeit gern Karten in der Pocket Fold Art - also Karte, mit einer Tasche. Da es in letzter Zeit sehr viel zu basteln gibt (Zuhause soll der Vintage Stil mittels Kreidefarbe einziehen...)  und ich wenig Zeit habe, mache ich eine ganz einfache Variante.

Dazu nimmt man ein Bogen Din 4 Papier und kürzt die lange Seite auf 26 cm, sodass sie ein Papiermaß von 26 x 21 cm ergibt. Nun falzt man bei 8, 5 cm und nochmal bei 19 cm:


Jetzt sollte eure Karte dreigeteilt sein und muss nur noch rechts und links an den Seiten geklebt werden:


Dazu nehmt ihr am besten schmales Tacky Tape und klebt die kürzere untere Lasche ganz außen an den Seiten fest, sodass ein Tasche entsteht, in die man etwas einschieben kann: 

Damit ist die Grundkarte eigentlich fertig und ihr müsste euch entscheiden, welche Verschlussvariante ihr nehmen wollt.Ihr könnt die Karte zum Beispiel mit einer Banderole verschließen, ich habe euch dazu mal ein Bild gemacht: 

Die Banderole kann man natürlich auch um die Lange Seite legen. Es ist auch möglich, die Karte mit kleinen Magnetscheiben oder Klettpunkten zu verschließen. Die Art des Verschlusses hängt ein Stück weit auch von der anschließenden Verzierung ab. Bei der Geburtstagskarte auf dem nächsten Foto habe ich gar keinen Verschluss, da der obere Teil durch die Papierschichten und die Schmucksteine beschwert wird und die Karte somit keinen gesonderten Verschluss mehr brauchte.

Hier habe ich noch ein weiteres Beispiel, in diesem Fall habe ich die lange Seite gekürzt, sodass sich eine quadratische Karte ergeben hat. Mit den Maßen kann man je nach Bedarf bei dieser Kartenart wunderbar herum experimentieren. Der Verschluss befindet sich bei dieser Karte unter dem Stanzteil, ich habe dafür einfach Dimensionals benutzt. 


Im Inneren der Karte ist übrigens Platz für eine Schoko-Gesichtsmaske ;-)

Ich hoffe, euch gefallen die Beispielkarten und ihr versteht meine Anleitung, falls nicht, gebt mir Bescheid!

Viele Grüße,
Kath